Weinerei Nürnberg


Deutschlands erstes Kulturwohnzimmer der Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in Europa e.V.

Lesung: Doktoren, Dissidenten, Delinquenten – zum Verfall der Wissenschaftskultur in Deutschland

Am Donnerstag, 17. November 2016 um 20:00 Uhr

fab-1_katalog-frontcover

 

 

Doktoren, Dissidenten, Delinquenten – zum Verfall der Wissenschaftskultur in Deutschland

 

nk

NEUE SLOWENISCHE KUNST: EIN UPDATE
Von NSK STAAT LIPSK ins Leben gerufen und 2014 in der Werkschau-Halle der Spinnerei in großem Rahmen erstmals installiert, fand die NSK FOLK ART BIENNALE dieses Jahr eine Fortsetzung im malerisch gelegenen Burren College in Irland.
Thematisch gerahmt durch das 100jährige Jubiläum des Osteraufstands in Dublin 1916, war eine erlesene Schau von internationaler NSK-Bürgerkunst zu sehen, wobei das Spektrum der vorgestellten Arbeiten von NSK-typischen Projekten aus dem Niemandsland zwischen Kunst und Politik sowie Dokumentationen solcher bis zu klassischerer bildender Kunst reichte.
Wie schon bei der 1. NSK Folk Art Biennale wurde auch wieder der IRWIN-Award verliehen, welcher von der gleichnamigen NSK-Gründergruppe den interessantesten Biennale-Projekten gewidmet wird. Nachdem im Jahr 2014 in Leipzig das Institut für kulturelle Kassation den Preis erhielt, wurde die Auszeichnung jüngst an NSKNY für ihr NSK Reserve Projekt verliehen. Die „Bank“ des NSK Staats mit Sitz in New York gibt NSK-Zahlungsmittel heraus, für die echte Geldscheine mit einschlägiger Motivik bedruckt werden.

Mit Alexander Nym von NSK Staat Lipsk sowie zugeschaltet Alexei Monroe (London), der massgeblich an der Organisation und Kunstauswahl beteiligt war, und Gabrielle Penabaz von den Preisträgern NSKNY, die das Projekt vorstellen wird.

Der Abend ist zudem eine Gelegenheit, das gerade im Leipziger Verlag für Freunde erschienene umfangreiche Buch zur 1. NSK Folk Art Biennale zu begutachten oder gar zu erwerben. videointerview

Abgelegt unter: Lesungen |

Kommentarfunktion ist deaktiviert.