Weinerei Nürnberg


Deutschlands erstes Kulturwohnzimmer der Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in Europa e.V.

Das Konzert am Mittwoch mit Schulz&Schulze

Am 2. November 2016 ab 20:00

schulzundschulze

Am 02. November begrüßen wir zur erfolgreichen Reihe – „Das Konzert am Mittwoch“ …

Schulz&Schulze gelten als Geheimtipp in Sachen elektronischer Livemusik, sie klingen frisch und irgendwie anders –
Eine Dreimannband spielt DJ.

Als Freunde des gepflegten Sonntags-Technos sorgen sie für stetige Tanzbarkeit ihrer Musik und variieren dabei von funkig, spritzig bis schwermütig, sphärisch.
„Bei dieser Art von Musik kommt es auf den richtigen Moment an, wenn du ihn erwischst hast du ein fettes Grinsen im Gesicht und das Publikum längst in eine Art Trance gespielt.
Pläne sind dafür da um sie über den Haufen zu werfen und Platz für etwas Neues zu schaffen. Wir improvisieren und experimentieren gerne, so bleibt es spannend…“

Schulz&Schulze sind:
Peter Ermer: Gitarre, Bass, Samplepad und Computer; 
Boris Kounovsky: Schlagzeug
Thomas Schönweiss: Trompete, Synths und div. Sprechrolle
Die Jazzer unter den Elektromuckern. Miles Davis raved zu Pink Floyd. groovt

Reinhören:http://groovemusik.wix.com/schulzundschulze
Facebook: https://web.facebook.com/schulzundschulze/
Pressefotos: https://www.dropbox.com/sh/3tjvozobxb7aku1/AAAo-tpFrZ3-QW2tLuaS7vsba?dl=0

Abgelegt unter Konzerte | Keine Kommentare »

Weinerei @ NBG.POP

Am 29. Oktober 2016 ab 19:00

14680530_10208926409529727_6396110568713639271_n

Das erste Mal seit dem Bestehen der Menschheit (und nbg.pop) gibt es im Rahmen dieses Festivals auch einen Act in der Weinerei

Ab 19 Uhr gehts los mit der Finissage von David Häuser seiner Ausstellung „Remix“

Zu Beginn gibts Musik von den DJ’s GÜGÜ&EEK und den Abschluss macht unser Weinerei-DJ Martin.von.der.Rolle

Wir freuen uns auf euch!

Abgelegt unter DJs,Konzerte | Keine Kommentare »

Swing Dance Night in der Weinerei – Vol. 4

Am 27. August 2016 ab 20:00

weinerei_swing

Foto: Sandra Löhe (http://www.sandraloehe.de/ )

Du hast Lust auf Tanz und Lust auf Wein? Warum nicht beides?

Egal ob du selber tanzt (oder tanzen kannst) du bist Willkommen an unserem ersten Swing Dance Abend dabei zu sein!

Diesmal mit einem kurzen Taster in dem ihr die ersten Schritte lernt. Pünktlich um 2100h, danach könnt ihr euch direkt auf die Tanzfläche swingen

Genieße ein Glas Wein und komme dabei in den Genuss von Lindy Hop!

Was ist Lindy Hop? Ganz einfach, ein großartiger, spaßiger Paartanz zu Bigband-Swingjazz aus den 20ern/30ern.
Schau den Tänzern zu, während du in Ruhe deinen Wein trinkst.
In dem Sinne: Rock-step- tri-ple-step“
Wir freuen uns auf euch!

 

 

Abgelegt unter Konzerte | Keine Kommentare »

Livemusik-Martin Ebert

Am 11. Mai 2016 ab 20:00

Martin_Ebert_Presspic_02

Martin Ebert

„Hör auf dein Herz“ singt Martin Ebert im ersten Song seines Debütal-
bums „Viele Visionen“, und es wird sofort klar, dass dies auch seine Prä-
misse beim Songschreiben ist. Alle zehn Lieder, die er nun vorlegt, eint
die sehr private und intime Darstellung von Gefühlszuständen und per-
sönlichen Geschichten, die vielen von uns wohl so oder ganz ähnlich
schon passiert sind. Dabei bestechen Martin Eberts ehrliche und poeti-
sche Texte in ihrer Feinheit und Präzision durch einen sprachlichen Stil,
der hierzulande nur selten anzutreffen ist. Der Zuhörer wird tatsächlich in
die Geschichten hineingezogen und bekommt das Gefühl, Martin Ebert
würde direkt aus dem eigenen Kopf singen und die eigenen Gedanken in
Worte packen, die man selbst nicht fähig war, zu finden. Bereits beim ers-
ten Hören seines Albums zeigt sich der Ohrwurmcharakter der Songs, die
in packenden Melodien und Arrangements zuweilen zart und einfühlsam,
aber auch explosiv und laut daherkommen. Martin Eberts „Viele Visionen“
ist eine hochkarätige Platte aus der Feder eines Songschreibers, von
dem man in Zukunft noch viel hören wird.“

Links:
Netzwerk: www.facebook.com/martin.ebert.music
www.instagram.com/martinebertofficial
Video: www.youtube.com/user/wurstnacken/featured
Sound: www.soundcloud.com/martin-ebert-705619182

Martin_Ebert_Presspic_01

Abgelegt unter Konzerte | Keine Kommentare »

Die andere Dimension Vol. 2 + Miss Resis

Am 1. April 2016 ab 20:30

 

 

 

Die Andere Dimension

Wir freuen uns, euch schon zum zweiten Mal in der Weinerei „Die andere Dimension“ präsentieren zu dürfen.

In diesem Jahr noch mit zusätzlicher Unterstützung von Miss Resis aus Aachen!

Die Andere Dimension befindet sich irgendwo zwischen den Ärzten und den Sportfreunden Stiller. Leichter Deutschrock mit Attitüde trifft auf eingängige Riffs und Melodien, getrieben von groovenden Basslines und knackigen Drums. Stillgestanden wird hier eher nicht: Bewegung ist angesagt!

 

Abgelegt unter Konzerte | Keine Kommentare »

Mia blüht – nun das erste Mal auch in der Weinerei

Am 18. März 2016 ab 20:00

Mia-blüht_mit_Logo

Was macht das Leben echt? Kann man sich sein Herz fassen? Wie macht man Smalltalk mit dem Ex? Wann ist
es endgültig zu spät? Wer ist die beste Reisebegleitung? Warum schneit es im Juni? Sollte man einfach mal im
Zug sitzen bleiben und an der Endhaltestelle ein neues Leben beginnen? Was macht man mit dem Treibgut
des Lebens? Und warum gibt es nicht jeden Tag Himbeereis?
Antworten weiß mia blüht auch nicht …
Sicher ist: Gemeinsames Fragen macht das Glas halb voll. Und mia blüht.

_____________________________________________________________
miablüht///Singer-Songwriter/Pop/
www.miablüht.de
Kontakt: mia.blueht@gmx.de +49-(0)176-22714555

_____________________________________________________________
Videos:
Fass dir dein Herz – live

Herbstlied – live

Lüttje witte ferrer – live

Abgelegt unter Konzerte | Kommentare deaktiviert für Mia blüht – nun das erste Mal auch in der Weinerei

Ben Everding: „Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen“

Am 9. Dezember 2015 ab 19:30

PHOTO Everding 2Periplaneta Verlag Berlin und zebren promotions Wien präsentieren

„Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen“

Ben Everding, lyrisch-sardonischer Sprachwandler zwischen den Welten, reinkarniert die große,
und die ganz große Weltliteratur in Fixtext und Schauerchansons.
Für das kulturparodistische Bühnenprogramm „Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen“
wurden vermeintlich vergessene Texte und Lieder ausgewählt, die alle eines gemeinsam haben: Sie
suggerieren, die Existenz eines uralten Themas, welches unserer Gesellschaft fatalerweise fast
völlig aus dem Fokus geraten ist!
Als Windmühle, Zwickmühle oder Klapsmühle getarnt, deklamiert Everding mit allerlei
Phantasterei und Allotria unser philologisches Imkreisedrehen. Denn neben abgenudelten
Bühnenwitzen über Männer und Frauen, Politik und Deutschland, Sex und Sex nach der Ehe, hat
die „Mühle“ einen viel erhellenderen Stellenwert in unserem Leben als wir bisher auch nur ahnten!
Zwischen Verehrung und Verhonepipelung oszillierend, zelebriert der Parodist und Imitator
Everding wie sich wohl Weltliteraten wie Goethe, Brecht oder gegenwärtige Bestsellerautoren wie
Francois LeLord, diesem Pseudothema „Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen“
angenommen hätten.
„Everding imitiert nach Lust und Laune mal die Charaktere, mal die Handlung, […] was zeigt, was
für ein Multitalent Ben Everding selbst ist. Ein Geniestreich.“
Bergedorfer Zeitung, Mai 2014
„Bei dem Mann ist Schabernack ganz einfach Teil der Inszenierung. Begleitet von einem Stoffhund
am Mini-Flügel gibt Everding […] viel Dramatik zum Besten. Das Publikum kringelt sich vor
Lachen.“
Göttinger Tageblatt, September 2015
Den musikalischen Teil des Abends übernimmt der einzigartige charmant-schrullige Pianist und
Stoffhund Trutz Horn. Seines Zeichens gleichzeitig grotesker und wahrer musikalischer Virtuose.
Stimmlich trianguliert mit Helmut Qualtinger und Screamin‘ Jay Hawkins, ist vor Everdings
sarkastisch-komödiantischer Klamaukkunst niemand sicher.
HOMEPAGE www.everding.be
EPK (Kurzfassung) http://www.youtube.com/watch?v=NndkWQYFxn4
EPK (Langfassung) http://www.youtube.com/watch?v=3XC2p5K3V3k

PHOTO Everding 1

weitere Pressestimmen:
„Universalkünstler Ben Everding lädt mit seinem Bühnenstück zu einem wilden musikalisch-
literarischen Ritt ein. Everding ist die geborene Rampensau. Nicht verpassen!“
Simone Niemann, Stadtkind Hannover, Mai 2013
„Sofort wurde klar, welch ein begnadeter Erzähler Everding ist. Geistreich, frech und temporeich;
wofür er herzhaften Applaus erntete. Am Ende sind die Besucher begeistert.“
Anneliese Till, Augsburger Allgemeine, Mai 2012
„Ein begnadeter Comedian.“
Markus Michalek, mucbook, Januar 2011
„Der erinnert mich an Jacques Brel.“
Georg, in seiner Berliner Stammkneipe, April 2015
Viva la vita
Ben Everding (*1983) ist Erzähler, Autor, Rock’n’Roll-Musiker, Schauspieler, Freelancer,
Sprachwandler, Rolling Stone, Querulant, Schnoppentost, Zaubertrickser, Auto- und Meritokrat.
2010 erscheint das Romandebüt „O VANITAS VANITATES“ (juliefunny Verlag). Letzteres arbeitet
er zusammen mit der Sängerin und Komponistin Vera Mohrs zum international gastierenden
Bühnenstück „Von Piano & Papier“ aus.
2012 schreibt er mit dem Augsburger Pianisten Sebastian Jiro Schlecht (u.a Max Prosa, David
LeMaitre) das lyrisch-zynische Programm „Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen“. Im
selben Jahr erscheint die dazugehörige Live-CD, mit u.a. der US-Trashblueslegende Tav Falco
(Himself!) als Stargastsprecher.
2014 veröffentlicht der Periplaneta Verlag Berlin eine erweiterte Fassung der parodistischen
Literaturanthologie als Buch sowie Hörbuch. Das Vorwort steuert die Wiener Kulturgestalt, der
Publizist und Moderator, Hermes Phettberg bei.
Ben Everding ist nicht verheiratet und hat keine Kinder, aber manchmal hört der Nachbar nebenan
laut Ghettorap.
http://www.periplaneta.com/Produkt/beneverding/wir-muessen-die-muehle-unseres-vaters-verkaufen/
Mehr Infos unter http://www.everding.be
Kontakt: Tel. 0043- 680- 50 20 210 email: beneverding@gmx.net

Blaue Fabrik; 11.09.2014; Ausgefallene Blaue Bühne mit Ben Everding

Blaue Fabrik; 11.09.2014; Ausgefallene Blaue Bühne mit Ben Everding

 

Abgelegt unter Konzerte,Lesungen | Kommentare deaktiviert für Ben Everding: „Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen“

Mal Zwischendurch – Handgemachter und zeitgeistgemäßer Liedermacher-Folk auf Deutsch. „Eine Zwei-Mann-Parade, die dich nicht mehr verlässt“

Am 5. Dezember 2015 ab 21:00

mzd_25

Man sagt: mit Mitte zwanzig ist das Leben noch unvorhergesehen, flexibel, verwegen und überraschend.
Man sagt auch, mit Mitte zwanzig ist das Leben schon angezerrt, vorgespurt, verantwortungsbewusst und zweifelsohne nicht frei von Zweifeln.
Irgendwo in der Schnittfläche der jene Aussagen umschwirrenden Dunstkreise haben Andre Laschet und Christoph Mack genug Stoff für ihr Debütalbum gefunden.
Zwei Männer in ihren besten Jahren tragen ihr Herz auf der Zunge, spielen Gitarre, Schlagwerk und Mundharmonika und singen aus voller Seele:
von Klippensprüngen und Lagerfeuern, von Nackenschlägen und Schulterklopfern, von guten Ratschlägen und Mustern ohne Wert.
Lieder voller Leidenschaft, die unaufdringlich aber unweigerlich ins Ohr gehen.
Lebensbejahend, verträumt, gespickt mit jugendlicher Illusion und Alltagsnostalgie.
Mal augenzwinkernd, mal kopfschüttelnd, mal mit zaghaft erhobenem Zeigefinger.
Und das ist schlicht und ergreifend: schlicht und ergreifend.

„Wenn man die Augen fest zusammenkneift, fehlt nicht mehr viel zum Lachen.“
Und der Rest, stellt man fest, ist oft nur noch eine Kleinigkeit.

Mal Zwischendurch gründete sich im Laufe der Zeit.
Ende 2014 veröffentlichten die zwei langjährigen (Schul-) Freunde ihr erstes Album „Wie weit geht die Welt“.

20150922_Mal-Zwischendurch-am-kleinsten-1

Links:

Soundcloud: https://soundcloud.com/malzwischendurch

Youtube: https://www.youtube.com/user/MalZwischendurch

Facebook: https://www.facebook.com/malzwischendurch

http://www.malzwischendurch.net

 

20150922_Mal-Zwischendurch-am-kleinsten-5

Abgelegt unter Konzerte | Kommentare deaktiviert für Mal Zwischendurch – Handgemachter und zeitgeistgemäßer Liedermacher-Folk auf Deutsch. „Eine Zwei-Mann-Parade, die dich nicht mehr verlässt“

Charlee Quest and the BackBeat Lovers bringen Soul&R’n’B ins rote Wohnzimmer

Am 13. November 2015 ab 20:00

12020189_1034215099956713_29385643_o

Der Sommer mag vielleicht hinter uns liegen, dafür legen Charlee Quest und die Ba ckbeat Lovers
jetzt richtig los. Am 15.10.2015 erscheint ihre EP „Faith and Good Company“ auf dem Münchner Indie- Label
mindcontrol productions. Die fünf Musiker haben lange an ihrem Erstlingswerk gefeilt, und das Ergebnis
kann sich sehen lassen: hochkarätige Soulmusik trifft auf Lateinamerikanischen Charme und coolen R&B
groove. Nun ziehen sie los um zu zeigen, das sie auch Live halten können was diese bemerkenswerte Platte
verspricht. Nach der Sneak Preview am 15.10.2015 im Münchner „Cord Club“ stehen viele Konzerte an,
bei denen man sich nun auch in der Weinerei selbst überzeugen kann wie explosiv sich dieser aussergewöhnliche musikalische
Mischung auf der Bühne entfaltet.

Charlee’s Musik ist von vielen verschiedenen musikalischen Einflüssen geprägt, und doch bleibt es
Soulmusik im besten Sinne- conchiert in einem Schmelztiegel aus Soul, R&B, Jazz und Funk.
Unerlässlich dafür sind seine musikalischen Mitstreiter: Die BackBeat Lovers. Eine klassische Besetzung
aus Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboard, die Live wie im Studio durch Groove, Spielfreude und große
musikalische Bandbreite überzeugt.
Man merkt der Musik sofort an dass hier echte Menschen dem Zuhörer ihr Herz ausschütten… und
gemeinsam eine musikalische Sprache gefunden haben, die emotionalisiert und begeistert.
Die neue EP „Faith and Good Company“, mit der Singleauskopplung „Stay“ vereint Südamerikanischen
Charme mit vor Coolness triefenden R&B Vibes.
Die Songs packen einen nicht nur emotional, sondern gehen auch in die Beine!

Charlee Quest and the Backbeat Lovers sind:

Kevin André on Keys
Kevin ist Absolvent der Musikhochschule München, an der er Jazzpiano studierte. Als Musical Director ist er
derjenige, der die Band zusammenbringt, um maximale tightness zu erreichen. Als HipHop/Soul/RnB Kenner
bringt er einen ganz eigenen musikalischen Stil in die Songs, die in Zusammenarbeit mit Charlee und der
Band entstehen.

Lorenzo on Lead Guitar
Lorenzo bringt ebenfalls viel Erfahrung in die Band ein. In Bozen ansässig, ist er im ganzen italienischen
Raum als Live- und Studiomusiker gefragt.
Tief beeinflusst von der internationalen Pop/Rock Szene, stellt Lorenzo nun sein ganzes Können Charlee
Quest und den BackBeat lovers zur Verfügung, und bereichert die Band mit italienischem Feuer.

Rene on Bass
René ist nicht nur ein verdienter, umtriebiger Livemusiker und gefragter Studiobassist. Zusätzlich unterrichtet
auch noch an mehreren Hochschulen, und schreibt stetig Eigenkompositionen verschiedenster Couleur. Er
ist der Puls der Formation, und bereichert sie durch sein tiefgreifendes musikalisches Wissen und Können.

Philo on Drums
Philo ist ebenfalls Absolventin der Hochschule für Musik und Theater in München, an der sie klassisches
Schlagwerk studierte. Sie ist der musikalische Schmelztiegel der Band. Durch ihre musikalische Flexibilität
ist sie nicht nur im herausragenden Kader der BBL’s gelandet, sondern auch als Orchestermusikerin und
Solistin national und international gefragt.

Weitere Infos unter:

www.charleequest.com
www.facebook.com/CharleeQuestOfficial
www.mindcontrolproductions.com
www.reverbnation.com/charleequest

Abgelegt unter Konzerte | Kommentare deaktiviert für Charlee Quest and the BackBeat Lovers bringen Soul&R’n’B ins rote Wohnzimmer

Konzert: Veras Kabinett

Am 23. Oktober 2015 ab 20:00

Veras Kabinett - Pressebild KarussellSchaurig-schön, melancholisch-intim und versponnen: Das Trio um die Berliner Komponistin und Sängerin Vera Mohrs präsentiert deutschsprachige Lieder aus eigener Feder, die das Universum von Popmusik und Chanson ausloten. Die Klavierpoetin umschmeichelt ihre Zuhörer mit absurd-süßem Klang und provoziert die ruhigen Gemüter durch ungewohnte Harmonien. Im Zusammenspiel mit Hartmut Ritgen am Schlagzeug und Dominik Lamby am Bass entstehen ebenso zarte wie pompöse Stücke von einnehmender Verschrobenheit. Bizarre Geschichten von Puppen, Piraten und Ungetümen, von surrealen Verstrickungen, wilden Karussellfahrten und geheimen Expeditionen werden zu einer musikalischen Reise verflochten, die die Augen leuchten lässt. Dramatik paart sich mit romantischen, kammermusikalischen Passagen und Eigenwilligkeit.

 

 

Abgelegt unter Konzerte | Kommentare deaktiviert für Konzert: Veras Kabinett