Weinerei Nürnberg


Deutschlands erstes Kulturwohnzimmer der Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in Europa e.V.

Vernissage „ARTverwandt“ von Leonie Lawen und André Gleichmann

Am Donnerstag, 7. April 2016 um 20:00 Uhr

DSC05059

 

ARTverwandt. Werke im Dialog.

 

Es ist das Debut…//Erstmals präsentieren die beiden Künstler Leonie Lawen und André Gleichmann gemeinsam ihre Arbeiten und stellen diese in Bezug zueinander. Von figürlich bis abstrakt entführen die Werke den Betrachter in ihre Bildwelten.

Er malt sie und sie malt sich – und ihn. Die Bilder erzählen ihre jeweils eigene Geschichte. Sie gewähren Einblicke in das Leben der Maler, beeinflusst von Literatur, Reisen, Musik und Liebe. Wie Wellen laufen die Werke thematisch zusammen, kulminieren in gemeinsamen Arbeiten, um wieder auseinander zu streben. Begonnen hat diese Zusammenarbeit mit Gintronic; einem abstrakt dynamischen Styleclash.

DSC05066a

Zu Ihm:

Still ist die Nacht. Gleichmanns Arbeiten entstehen vorwiegend aus dem Dunkel heraus. Dieses Thema mit all seinen Facetten, dem Geheimnisvollen, der Stille und Ruhe, begeistert den Maler. Die Inspiration seiner Motive entspringt vor allem den bereisten Orten und Erlebnissen des Künstlers.

Gleichmann wurde 1981 in Thüringen geboren und lebt, seit seinem Abschluss an der Fachschule für Technik und Gestaltung vor 10 Jahren, in Nürnberg wo er als Spielzeugdesigner arbeitet. Familiengeschichtlich ist der Künstler in Nürnberg verwurzelt.

DSC05085

Zu Ihr:

Was ist doch die Zeit, als eine Illusion? Lawens Bilder spielen mit unterschiedlich erlebten Realitäten des Menschen. Als Hommage an das Zusammenspiel von Literatur, Musik und Gesellschaft bieten die Werke den Raum, Bezüge zu eigenen Weltanschauungen und Philosophien herzustellen. Von Zeichnungen bis Mixed Media verbindet die Bilder eine verträumte Melancholie.

Im letzten Moment gegen das Studium der Kunst entschieden, blieb diese jedoch ein Teil ihres Lebens; Malerei und regelmäßiges Aktzeichnen neben dem Studium bestimmten den Alltag. Ein Jahr nach dem Berufseinstieg begann sie die Weiterbildung zur Kulturpädagogin mit dem Schwerpunkt Malerei/ Bildhauerei. Seit 2008 ist dies nun die erste Ausstellung der 27-Jährigen.

DSC05087

Im Dialog zwischen Selbst und Bild ist der Besucher dazu eingeladen, Teil dieser Reise zu werden.

Abgelegt unter: Ausstellungen |

Kommentarfunktion ist deaktiviert.